17 Okt

Erfolgsmodell „Bildungshäuser 3-10“ finanziell gesichert

Der Ministerrat hat am 11. Oktober beschlossen, die bestehenden 194 „Bildungshäuser 3-10“ dauerhaft zu finanzieren.

„In den Bildungshäusern leisten Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit Grundschullehrkräften hervorragende Arbeit, um Kindern einen guten Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu ermöglichen. Deshalb werden wir dieses Erfolgsmodell endlich auf ein finanziell sicheres Fundament stellen“, betont Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Bei den Bildungshäusern handelt es sich um eine Kooperation zwischen Kindergärten und Grundschulen mit regelmäßigen gemeinsamen und jahrgangsübergreifenden Bildungsangeboten. Eine wissenschaftliche Begleitung durch das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) von 2008 bis 2015 hat bestätigt, dass sich die Arbeit der Bildungshäuser positiv auf die Entwicklung der Kinder auswirke; insbesondere Kinder, die von familiärer Seite nicht ausreichend gefördert werden könnten, profitierten in ihren sprachlichen und mathematischen Kompetenzen.

Mit der Entscheidung, die Bildungshäuser in den Regelbetrieb zu überführen, sichert die Landesregierung den Fortbestand der derzeitigen Standorte. Dafür plant die Landesregierung Mehrkosten in Höhe von circa 1,8 Millionen Euro pro Jahr ein. Damit werden Anrechnungsstunden für die beteiligten Grundschulen finanziert (eine Anrechnungsstunde je institutions- und jahrgangsübergreifender Gruppe).

19 Sep

Einschulung der neuen Erstklässler im Bildungshaus Arnach

Am Samstag, 17.09.2016 wurden 17 neue Erstklässler in die Grundschule des Bildungshauses eingeschult. Damit ist die Grundschule Arnach mit insgesamt 92 Schülerinnen und Schülern wieder voll besetzt.

Der Beginn der Einschulungsfeierlichkeiten fand auch in diesem Schuljahr wieder in der Pfarrkirche in Arnach statt. Frau Buhl gestaltete einen Einschulungsgottesdienst unter dem Motto „Helfende Hände“. Darin wurde den Kindern verdeutlicht, dass sie auf ihrem nun beginnenden Schullebensweg auf den Segen Gottes bauen können. Zum Abschluss des Gottesdienstes segnete Frau Buhl jeden Erstklässler einzeln und legte ihm die Hand auf.

Anschließend wurde in der voll besetzten Turnhalle in Arnach weiter gefeiert. Die Kindergartenkinder führten ein einen Schultütentanz auf, um ihre ehemaligen Kindergartenfreunde zu verabschieden. Die  Dritt- und Viertklässler spielten ein lustiges Schattentheater und einen ABC -Rap vor. Alle Schulkinder zusammen sangen danach das Lied:“ Alle Kinder lernen lesen“.

Nun folgte der aufregendste Teil für die neuen Schülerinnen und Schüler: Ihre erste Unterrichtsstunde, in der sie auch schon das erste Lesewort lernten und ihre erste Hausaufgabe aufbekamen. Währenddessen konnten sich Eltern und Verwandte stärken, denn die Eltern der Klasse 4 bewirteten hervorragend mit Speis und Trank.

Gegen 12.00 Uhr war dieser aufregende Vormittag dann für alle überstanden und zur großen Freude des Schulleiters versprachen alle Erstklässler, am Montagmorgen wieder zur Schule zu kommen.

21 Jun

Familiensporttag im Bildungshaus Arnach

Im Bildungshaus Arnach fanden in diesem Jahr wieder Projekttage zu dem Überthema „Bewegung, Spiel und Sport“ statt. Während der letzten beiden Wochen durften sich die Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren aus unterschiedlichen sportlichen Bereichen interessante Angebote auswählen.

Zur Auswahl standen Zirkus, Tanz, Leichtathletik, Turnen, Spiele im Freien und natürlich Fußball. Darüber hinaus dachten sich die Kinder mit ihren Erzieherinnen und Lehrkräften auch noch einen spannenden Bewegungsparcours mit selbst erfundenen Stationen aus. Diesen Parcours durften dann am Nachmittag die Kinder zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern als „Spiel ohne Grenzen“ für die ganze Familie durchlaufen. Auch der kulinarische Teil sollte nicht zu kurz kommen. Dafür sorgten die Eltern mit leckeren Waffeln, Eis, heißen Würsten und natürlich ausreichend Getränken, denn der Wettergott meinte es sehr gut mit den Kindern und bescherte strahlenden Sonnenschein.

Ein herzlicher Dank gilt an den Sportverein Arnach, der das Vereinsheim und das Vereinsgelände unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat und so die Kooperation mit dem Bildungshaus Arnach und den gelungenen Familiensporttag erst möglich gemacht hat.​